Zysten­behandlung

Kleine Raumforderungen mit Schadenspotential

Bei einer Zyste handelt es sich um einen mit Flüssigkeit gefüllten Hohlraum im Gewebe. Mit einer kontinuierlichen Größenzunahme können Zysten umliegendes Gewebe verdrängen und Schäden an Nachbarstrukturen, wie Zähnen oder dem Kieferknochen verursachen.

Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönliche Beratung bei unseren
Spezialisten Oral- und Kieferchirurgie.

Ablauf

Beratung

Während eines Beratungsgesprächs verschaffen wir uns, mittels klinischer und röntgenologischer Untersuchung einen genauen Überblick über Lage und Ausdehnung der Zyste und klären Sie im Anschluss über eventuelle Behandlungsmöglichkeiten auf.

Therapie

Unter örtlicher Betäubung eröffnen wir die betroffene Region und entfernen die Zyste, wenn Sie eine kritische Ausdehnung nicht überschreitet, komplett aus dem umliegenden Gewebe. Eine Probe der Zyste wird zur genauen Untersuchung an die Pathologie gesendet. Die Wundfläche wird nun mit einer Naht verschlossen.

Nachuntersuchung

In einem Nachsorgetermin kontrollieren wir den Heilungsverlauf, besprechen mit Ihnen die Befundauswertung des Pathologen und entfernen das eingebrachte Nahtmaterial.

Häufige Fragen

Häufig geht die Bildung von Zysten im Kiefer von entzündeten Zähnen aus. Hier ist es wichtig, nicht nur die Zyste selbst, sondern auch die zugrundeliegende Entzündung zu behandeln.
Zysten sind mit Flüssigkeit gefüllte Hohlräume im Gewebe. Sie werden dann gefährlich, wenn sie im Laufe der Zeit an Größe zunehmen und so benachbarte Zähne, die Kieferhöhle oder den Knochen schädigen. Eine Entfernung der Zyste ist daher empfehlenswert.
Die Zystenentfernung erfolgt unter örtlicher Betäubung und ist damit schmerzfrei. Für die Tage nach dem ambulanten Eingriff verschreiben wir Ihnen Schmerzmedikamente für die häusliche Einnahme bei Bedarf. Somit müssen Sie zu keinem Zeitpunkt der Behandlung mit Schmerzen rechnen.

Wir bieten Ihnen Zuverlässigkeit in unsicheren Zeiten

Werte Patientinnen und Patienten,

die aktuelle Situation rund um das Corona- Virus und CoVid-19 stellt scheinbar gerade die ganze Welt auf den Kopf. Eines ist jedoch auch in diesen bewegten Zeiten sicher: Bei uns befinden Sie sich in guten und erfahrenen Händen. Wir sind zu den gewohnten Zeiten für Sie da. Als medizinische Einrichtung betreiben wir schon immer einen hohen Hygieneaufwand zum Infektionsschutz. Jetzt haben wir unsere Vorkehrungen noch weiter für Sie ausgebaut.

Um all das richtig umsetzen zu können, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Bitte kommen Sie nicht spontan in unsere Praxen!

Terminvereinbarungen, auch bei Schmerzen können Sie jederzeit unter der 0340 2661610 von zu Hause aus erledigen. Sollten Sie derzeit an einem Infekt erkrankt sein, bitten wir Sie, bereits vereinbarte Termine zu verlegen. Wir werden für Sie einen geeigneten und zeitnahen neuen Termin finden, um Ihre Behandlungserfolge weiterhin nicht zu gefährden. Im Verlauf dieser Krise sind wir stets auf jegliche Veränderungen gut vorbereitet, um Ihr Wohl und Ihre Gesundheit in gewohnter Weise in den Mittelpunkt stellen zu können.

Auf uns können Sie sich also weiterhin, in jeder Lage, verlassen.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.
Passen Sie auf sich und Ihre Familien auf und bleiben Sie gesund.

Ihre Teams der MKG und Zahnarztpraxis Halle, Dessau