Erkrankungen der Mund­schleimhaut

Mundgesundheit fängt bei der Schleimhaut an

Wie die äußere Haut, kann es auch an der Mundschleimhaut zu Veränderungen verschiedener Art kommen. Oftmals ist es schwer von außen ersichtlich, ob es sich um eine harmlose Veränderung handelt, oder ob eine weiterführende Behandlung erforderlich wird.

Innerhalb der zahnärztlichen und ärztlichen Untersuchung können viele Veränderungen bereits in frühen Stadien erkannt und beobachtet bzw. therapiert werden.

Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönliche Beratung bei unseren
Spezialisten für Erkrankungen der Haut im Gesicht und Mundraum.

Ablauf

Beratung

In einem ausführlichen Beratungsgespräch analysieren wir Art und Lage der Hautveränderung und entscheiden zusammen mit Ihnen über die weitere Vorgehensweise.

Probeentnahme

Oftmals genügt eine engmaschige Kontrolle durch den behandelnden Arzt oder Zahnarzt. Bei sich schnell verändernden Schleimhauterscheinungen, kann aber die feingewebliche Untersuchung einer Probe des betroffenen Bereiches hilfreich sein, um die Art der Veränderung mit Sicherheit zu bestimmen. Diese Probe wird meist in einem kurzen Eingriff, unter örtlicher Betäubung, entnommen und pathologisch untersucht und eingeschätzt.

Nachuntersuchung

In der Nachuntersuchung beurteilen wir die Wundheilung der Entnahmestelle und entfernen ggf. eingebrachtes Nahtmaterial. Das Ergebnis des pathologischen Befundes ist dann für uns richtungsweisend. Es bestimmt, ob die Behandlung abgeschlossen ist, oder ob weitere Therapiemaßnahmen oder Kontrolltermine notwendig sind.

Häufige Fragen

Ein regelmäßiger Konsum von Alkohol und Nikotin haben einen großen Einfluss auf die Gesundheit der Mundschleimhaut. Auch können Stress oder Vorerkrankungen das Risiko für Veränderungen im Mundraum erhöhen.
Die meisten Veränderungen fallen bei ärztlichen oder zahnärztlichen Routinekontrollen auf und werden dann häufig engmaschig überwacht. Bei nicht heilenden Wunden oder sich schnell verändernden Auffälligkeiten im Gesicht und Mundraum, ist es stets ratsam, Ihren Zahnarzt bzw. einen Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen zur genauen Abklärung hinzu zu ziehen.
Während eines kleinen Eingriffs, meist unter örtlicher Betäubung, wird entweder die gesamte Hautveränderung oder nur ein Teil der Auffälligkeit entfernt und einem Facharzt für Pathologie zugesendet. Die Hautprobe wird mikroskopisch begutachtet und ein Befund innerhalb weniger Tage übermittelt. Anschließend besprechen wir mit Ihnen das Ergebnis sowie weitere erforderliche Maßnahmen.

Wir bieten Ihnen Zuverlässigkeit in unsicheren Zeiten

Werte Patientinnen und Patienten,

die aktuelle Situation rund um das Corona- Virus und CoVid-19 stellt scheinbar gerade die ganze Welt auf den Kopf. Eines ist jedoch auch in diesen bewegten Zeiten sicher: Bei uns befinden Sie sich in guten und erfahrenen Händen. Wir sind zu den gewohnten Zeiten für Sie da. Als medizinische Einrichtung betreiben wir schon immer einen hohen Hygieneaufwand zum Infektionsschutz. Jetzt haben wir unsere Vorkehrungen noch weiter für Sie ausgebaut.

Um all das richtig umsetzen zu können, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Bitte kommen Sie nicht spontan in unsere Praxen!

Terminvereinbarungen, auch bei Schmerzen können Sie jederzeit unter der 0340 2661610 von zu Hause aus erledigen. Sollten Sie derzeit an einem Infekt erkrankt sein, bitten wir Sie, bereits vereinbarte Termine zu verlegen. Wir werden für Sie einen geeigneten und zeitnahen neuen Termin finden, um Ihre Behandlungserfolge weiterhin nicht zu gefährden. Im Verlauf dieser Krise sind wir stets auf jegliche Veränderungen gut vorbereitet, um Ihr Wohl und Ihre Gesundheit in gewohnter Weise in den Mittelpunkt stellen zu können.

Auf uns können Sie sich also weiterhin, in jeder Lage, verlassen.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.
Passen Sie auf sich und Ihre Familien auf und bleiben Sie gesund.

Ihre Teams der MKG und Zahnarztpraxis Halle, Dessau